Kieferorthopädie in Berlin
Patientenorientierte Organisation

QM Qualität 1
QM Qualität 2
Grundsätze
Organisation
-Ästhetische und funktionelle Kieferorthopädie
Nahezu unsichtbare
Zahnkorrekturen
-invisalign®
Kompetenzzentrum
Medizinische Leitung:
Dr. Walter Engeln
Schlüterstraße 31
10629 Berlin City-West

Telefon 030 - 32 70 41 71
Telefax 030 - 32 70 41 73

mail@dentico.de

Ein Herz auswählen -
und überraschen lassen!
DENTICO® - die Glücklichmacher!
invisalign® seit 2001
invisalign® Platin seit 2004
invisalign® Elite seit 2007
invisalign® Elite EXTENDED
seit 2010
DENTICO mit Dr. Engeln in der EXPERTEN-Liste für Kieferorthopädie
FOCUS ist der Qualität auf der Spur
D E N T I C O gewährleistet vor, während und nach Abschluß der Behandlung eine an den Bedürfnissen der Patienten und ihren Angehörigen orientierte Organisation und Gestaltung der Behandlungsabläufe.

Willkommensbrief -

Jeder Patient, der erstmalig mit D E N T I C O Kontakt aufnimmt, erhält vorab einen Willkommensbrief mit Lageplan.

Verkehrsanbindung -

Das Parken ist auf frei zugänglichem Straßengelände mit Parkraumbewirtschaftung möglich. Direkte Nahverkehrsanbindung, Taxistand und Haltebereiche sind in Praxisnähe vorhanden.

Räumlichkeiten -

Die Räumlickkeiten bei D E N T I C O sind klar gegliedert und die gute Orientierung für Patienten und Besucher ist sichergestellt.

Erste Beratung -

Am Tag der ersten Beratung begrüßt unsere Rezeptionistin den neuen Patienten und händigt ihm Anmeldebogen und Anamnesebogen aus. Nach dem Ausfüllen der Formulare im Wartebereich findet das 1. Beratungsgespräch mit dem zuständigen Facharzt statt.

Klinische Untersuchung -

Nach der Anamnese und der klinischen Untersuchung stellt der Arzt eine Kurzdiagnose und macht erste Therapievorschläge mit möglichen Alternativen. Darüberhinaus wird der Patient über die Notwendigkeit der Behandlung, die Behandlungsdauer, die voraussichtlichen Kosten und die Kostenübernahme informiert.

Neuaufnahme von Patienten -

Die Aufnahme erfolgt koordiniert unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Patienten nach ausreichender Information und angemessener Betreuung.

Erstellung von Diagnostikunterlagen -

Die Erstellung der Diagnostikunterlagen jedes Patienten erfolgt systematisch: Anamnese, Ermittlung des Hauptanliegen des Patienten, klinische Untersuchung, Beurteilung der Ästhetik und des Gesichts, Dokumentation der Untersuchung, Aktenstudium mit Auswertung der Unterlagen.

Die einheitliche Dokumentation von der Anamnese bis zur klinischen Untersuchung ist durch standardisierte Dokumentationsblätter festgelegt. Die Wahrung der Intimsphäre beim Patientengespräch und während der Untersuchung ist sichergestellt.

Behandlungsplanung -

Nach Auswertung der Diagnostikunterlagen erfolgt für jeden Patienten die Festlegung des umfassenden Behandlungsprozesses unter Benennung der Behandlungsziele. Die medizinische Versorgung zur Erreichung der Behandlungsziele ist kontinuierlich gewährleistet.

Besprechung des Behandlungsplanes -

Der Arzt bespricht den Behandlungsplan ausführlich mit dem Patienten und ggf. dessen Angehörigen. Die Vorteile unterschiedlicher Behandlungsmöglichkeiten und die zu erwartenden Erfolgsaussichten werden erörtert.

Broschüren -

Das Angebot an umfangreichen Patientenbroschüren während der Behandlung stellt den Informationsbedarf des Patienten zufrieden.

Koordinierter Behandlungsablauf -

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, erfolgt die Behandlung unserer Patienten in koordinierter Weise gemäß professionellem Standard. Ergebnisse eigener wissenschaftlicher Recherche und Studien, sowie Informationen aus der Teilnahme an Kongressen fließen in die Behandlungskonzepte ein.

EDV-Dokumentation der Behandlung -

Durch die ausgeprägte EDV-Struktur ist ein interner Zugang zu allen Patientendaten und Befunden auch am Behandlungsplatz gewährleistet. Der Behandlungsablauf wird zeitnah dokumentiert. Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist sichergestellt.

Kontinuierliche Unterrichtung über den Behandlungsfortschritt -

Während des Behandlungsprozesses wird der Patient fortlaufend über den Fortschritt der Behandlung informiert. Zum Abschluss der Behandlung erfolgt ein umfassendes Gespräch mit dem Patienten.

Langzeitbetreuung -

Eine kontinuierliche Weiterbetreuung des Patienten nach Abschluß der Behandlung ist auf Wunsch des Patienten z. B. gewährleistet durch:
- Langzeitretention nach Abschluß einer KFO-Behandlung
- Betreuung in bezug auf Zahn- und Mundgesundheit
- Beratung zur allgemeinen zahnmedzinischen Versorgung durch die Co-Therapeuten (z.B. Hauszahnarzt).


Wir sorgen für Ihre Gesundheit und Ihr Lächeln!


DENTICO > Patientenorientierung organisation 130712 up